Shopping

Vegetarisch essen in China
Zurück nach kunst und antik aus China



China ist ein großes Land, fast schon ein Kontinent. In diesem Artikel geht es um den südwestlichsten Teil Chinas, Xishuangbanna, ein Distrikt der Provinz Yun Nan.

Als ich hier vor ca. fünf Jahren das erste Mal reiste, hatte ich erst gehörige Verständigungs-schwierigkeiten, da in China besonders wenige Menschen Englisch sprechen.

Was mir sofort auffiel - auch ich nur durch gestikulieren mit den Menschen kommunizieren, das es dennoch relativ einfach war, an leckeres vegetarisches Essen zu kommen.

Zum Frühstück gibt es frittierte Teigfladen (siehe Foto oben), eine herzhafte Variation unseres Berliners, eventuell auch mit einem gebackenen Ei.

Auch sehr lecker sind gekochte Nüsse und Hou Lam, roter Reis gekocht im Bambusköcher (siehe Foto rechts).

Mittags kann man in den Restaurants einfach gewünschte Gemüse aussuchen (Foto oben)

die dann im Handumdrehen im Wok zubereitet und apart serviert werden. (Foto rechts)

Tofu, z. B. als Pfannengericht mit Chili, Knoblauch und Ingwer, gibt es auch in fast jedem Restaurant. Diese Gerichte werden mit weißem Reis serviert und kosten etwa 10 Yuan, momentan ca. 1,10 €.

Nur etwa 5,50 € für fünf verschiedene Gemüsegerichte! Auch Gemüsesuppen sind rasch fertig.

Noch billiger und schneller sind die Garküchen (siehe Foto oben), auch "Chinese Fast Food Restaurant" genannt. Diese sind sehr populär bei der arbeitenden Bevölkerung. Alle Gerichte sind fertig zubereitet – von gebackenem oder gekochtem Gemüse – und man braucht nur auszusuchen.

Alles auch "to go". Die Portionen werden dann mit Essstäbchen oder Löffel auf eine Schale Reis gegeben oder apart in kleinen Schalen serviert. Kosten einer kompletten Mahlzeit incl. Reis etwa
5-8 Yuan, also 55 bis 90 € Cent. Eier werden in China meistens auch im Wok frittiert, sind sehr schmackhaft und kosten 1 Yuan.

Brauner oder roter Reis mit leckerem Gemüse im Bananenblatt gegrillt ist praktische mitzunehmen
und auf Märkten und Busbahnhöfen erhältlich.

In Jing Hong der Hauptstadt von Xishuangbanna haben sich einige Restaurants auf westliche Touristen spezialisiert, z.B. Mountain Inn Cafe, Mekong Cafe, Mei Mei Cafe an der Meng Lan Lu (Lu heißt Straße).

Hier gibt es auch Müsli / Joghurt / Früchte, guten Kaffee, Frucht- und Gemüsesäfte und leckere Butterbrote.

Am späten Nachmittag und Abends werden die Städte und Dörfer Xishuangbannas zu einem großen gemütlichen Barbecue.

Vielfältig werden auch Gemüse und Tofu vom Holzkohlengrill angeboten. Tofu kostet 1 Yuan pro Spies (das ist ca. 10 € Cent). (Foto oben).

Es ist also überhaupt nicht schwierig in China (Xishuangbanna) vegetarisches Essen zu finden.

Zudem gibt es überall reichlich Früchte
(grüne Kokosnüsse, Mangos, Apfelsinen)
(siehe Foto oben links).

Kurz gesagt "Man man shuh!"
Guten Appetit

(auch iss langsam oder ruhig auf Mandarin).


handicrafts.nl, Oude Gracht 217, 3511 NH Utrecht, Holland.

+31 (0)30 7633932 — — +31 (0)6 11889335

e-mail: info@handicrafts.nl

.

Copyright © teksten en foto's van deze website mogen alleen gebruikt worden na toestemming van handicrafts.nl